In Gesprächen über Rechtschreibung lernen die Schüler und Schülerinnen, die Strukturen der Schriftsprache zu verstehen. Dafür untersuchen sie einzelne Wörter, Wörtersammlungen oder Sätze (s. Fotos) auf die Baumuster der Schrift. Sie untersuchen den Zusammenhang von Lauten und Buchstaben (phonographisches Prinzip) und die Darstellung von Silben (silbisches Prinzip). Sie erkennen den Nutzen von Wortbausteinen (morphematisches Prinzip) und erwerben wortübergreifendes Wissen (syntaktisches Prinzip). Auch wenn die Gespräche "Rechtschreibgespräche" heißen, bilden sie ab, was "Sprache untersuchen" heißt - nämlich die aktive Auseinandersetzung mit den Mustern der Schriftsprache.

Anregungen und Materialien für Rechtschreibgespräche finden Sie hier, Filmmitschnitte aus Rechtschreibgesprächen finden Sie hier.

Rechtschreibgespräche (2)
Rechtschreibgespräche (3)
Rechtschreibgespräche (1)

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok