unterrichtsideen

Lesezeit - Gut und gerne lesen

Einblicke in eine wöchentliche Lesezeit nah an den Kindern eines 2. Schuljahres. Mit Interviews mit denselben Kindern am Ende des 4. Schuljahres und mit Klassenlehrerin Sandra Krogmann.
Konzept und Material zur Lesezeit: www.beate-lessmann.de/lesen
Hinweis: das "Ideenheft" entspricht dem Tagebuch bzw. Schreibbuch: www.beate-lessmann.de/schreiben
Einige Filmszenen finden sich in ausführlicheren Fassungen hier.
Die Lesezeit versteht sich wie die wöchentliche Schreibzeit als langfristig initiierte literale Praktik (Leßmann 2020) des Unterrichts für alle Jahrgangsstufen.
Mehr dazu in DIE GRUNDSCHULZEITSCHRIFT 322 (2020), S. 6-11, Themenhaft "Literale Praktiken", insbesondere im Basisartikel: Leßmann, B.: Literale Praktiken in der Schule. Schulisches Sprachhandeln als soziales und kulturelles Agieren.

 

Klasse Texte!

Der Film zeigt exemplarisch für den Bereich Schreiben, wie sich Kompetenzen durch die Verbindung individueller und gemeinsamer Lernwege entwickeln:
Ausgangspunkt des Lernens ist der eigene Text. Gemeinsam mit der Klasse werden die selbst verfassten, individuell bedeutsamen Texte in der Autorenrunde im Hinblick auf ihre Wirkung und Machart bedacht. Die Klasse wächst so zur Autorengemeinschaft zusammen, die dem einzelnen Schreiber und der einzelnen Schreiberin wertvolle Hinweise für die Überarbeitung in Schreibkonferenzen und für die spätere Präsentation des Textes gibt. Das Rechtschreiblernen versteht sich dabei als integrativer Teil des Schreiblernprozesses. Es wird auf höchst individualisierende Weise organisiert.

Gefilmt wurde in zwei vierten Klassen in Schleswig-Holstein und einer sechsten Inklusionsklasse in Hamburg. Der Film zeigt, wie die Persönlichkeit jedes einzelnen Schülers gewürdigt und die in der Klasse jeweils vorhandenen Kompetenzen und Könnenserfahrungen der Schüler und Schülerinnen zur Grundlage des individuellen und gemeinsamen Lernens werden. Er versteht sich als ein Beitrag auf dem Weg zu inklusivem Unterricht. In allen Klassen lernen Schüler/-innen mit und ohne Integrationsstatus sowie Kinder, die Deutsch als Zweitsprache sprechen, miteinander und voneinander.

Weitere Informationen

Jedes Kind wertschätzen!

cover jedes kind wertschaetzenDie DVD ist eine konkrete - aber für Variationen offene - Dokumentation eines lebendigen, zeitgemäßen Unterrichts, der sich an der Lebenswirklichkeit der Kinder orientiert und auf dem Fundament der aktuellen Unterrichtsforschung aufbaut.

Im Laufe ihrer Unterrichtsarbeit hat Beate Leßmann Ideen für einen kindorientierten Unterricht entwickelt, erprobt und ausgebaut. Vor einiger Zeit entstand die Idee, die Unterrichtspraxis in Form eines Films zu dokumentieren. Nach vielen Aufnahmen in allen vier Klassen der Grundschule hat Beate Leßmann gemeinsam mit Lothar Sack, einem erfahrenen und in Fachkreisen bestens bekannten Filmemacher, eine DVD zusammengestellt, die nun vorliegt.

Der Film zeigt für alle Klassenstufen die Umsetzung aller Aspekte des Konzepts von Beate Leßmann und vermittelt das Bild eines Unterrichts, dessen Kernpunkt die Erarbeitung individueller Schreibideen und die Wertschätzung jedes einzelnen Kindes ist: Anhand von ausgewählten Unterrichtsprozessen wird gezeigt, wie eigene Texte zur Grundlage von individuellen Schreib- und Rechtschreib-Lernprozessen werden.

Weitere Informationen

Back to top