Schreibkonferenz

Texte aus der Perspektive des Adressaten lesen und verändern

Schüler und Schülerinnen, die sich im Rahmen der Schreibzeit regelmäßig in Autorenrunden über Texte aus dem Tagebuch bzw. Schreibbuch austauschen, haben keine Mühe mit Schreibkonferenzen. Sie können die eigenen Eindrücke artikulieren, die Wirkung von Texten beschreiben und die Machart gelungener Stellen benennen. Darüber hinaus haben sie in der Autorenrunde gelernt, abzuwarten, eigene Beiträge zurückzustellen und sich auf die Vorredner zu beziehen. Sie sind es gewohnt, wertschätzende Worte, aber auch Kritik und Tipps anzunehmen und selber fair zu artikulieren. Sie bringen fachliche und soziale Kompetenzen mit, die für die Effektivität der Arbeit in Schreibkonferenzen Voraussetzung sind.

Von der Schreibberatung zur Schreibkonferenz

Wurde zudem bereits eigenständig die Schreibberatung in kleinen Gruppen durchgeführt, so gehen die Schüler/-innen manchmal ganz unbemerkt den Schritt von der ausschließlichen Reflexion der Schreibberatung zur Überarbeitung der Schreibkonferenz. Die Einführung der Text-Hand bewirkt hier ungewollt diese Weiterentwicklung. Mit der Text-Hand haben sie ein Medium, das ihnen hilft, die Texte inhaltlich und sprachlich zu bedenken.

Das Handwerk der Textüberarbeitung

Unterstützung benötigen sie noch beim Handwerk der Überarbeitung. Welche Formen der Veränderung gibt es, wie werden diese im Text organisiert?

Für den handwerklichen Teil der Arbeit stehen die „Werkzeuge der Textüberarbeitung" bereit (Download unten auf dieser Seite). Hammer, Zange und Schubkarre stehen für die linguistischen Operationen des Streichens (Zange), des Ergänzens (Hammer), des Ersetzens (Zange und Hammer) sowie des Umstellens (Schubkarre). Der Blick auf den Manuskripttext eines bekannten Autors verdeutlicht, dass auch die großen Autoren mit diesen Verfahren arbeiten.

Von ihnen lässt sich auch die Organisation der Veränderungen im Text selber übernehmen. Manuskripttexte dieser Art finden sich in Lehrerbegleitbänden zu vielen Lehrwerken.

Die Überarbeitungen erfolgen  im Text selbst (wer beim Schreiben immer eine Zeile frei lässt, kann diese Zeilen dafür gut nutzen), unter dem Text (mit Ziffern versehen) oder auf einer Textkopie. Verfassen Schüler Texte am PC, so findet auch die Überarbeitung am PC statt.

 

Schreibkonferenzen - Anregungen, Hinweise, Erfahrungen in folgendem Handbuch:
Individuelle Lernwege im Schreiben und Rechtschreiben, Teil II A für Klassen 3 bis 6

Überarbeiten lernen in authentischen Schreibkontexten - mit der Text-Hand
In: Jantzen, Christoph/Hüttis-Graff, Petra (Hg.), Überarbeiten lernen - Überarbeiten als Lernen, Fillibach 2012, S. 289ff
Info
Bestellung

Material/Download

Entwicklung der eigenen Persönlichkeit

"Individuelle Lernwege in diesem Sinn laden das einzelne Kind ein, sich persönlich in die Klasse und den Schulalltag einzubringen – mit ganzem Herzen und ganzer Seele."

Nach oben!